Difference between revisions of "Akonadi and AddressBook/de"

Jump to: navigation, search
(Updating to match new version of source page)
(Translated Part [28] in German)
Line 50: Line 50:
 
Wenn die restlichen Komponenten '''Akonadi''' verwenden, werden dann alle Daten unter $HOME/.local/share abgelegt? Das sollte die Backups vereinfachen. Nun, Kontakte und E-Mails werden dort jetzt gespeichert, ich weiß nicht wie der Plan für Ereignisse / Aufgaben ist, aber es würde Sinn machen diese dort auch zu speichern. Wir werden es im Gedächtnis behalten, wenn es dazu eine Diskussion gibt!
 
Wenn die restlichen Komponenten '''Akonadi''' verwenden, werden dann alle Daten unter $HOME/.local/share abgelegt? Das sollte die Backups vereinfachen. Nun, Kontakte und E-Mails werden dort jetzt gespeichert, ich weiß nicht wie der Plan für Ereignisse / Aufgaben ist, aber es würde Sinn machen diese dort auch zu speichern. Wir werden es im Gedächtnis behalten, wenn es dazu eine Diskussion gibt!
  
==Troubleshooting==
+
==Problemlösung==
  
 
''Problem'':  You update to 4.6 and your addressbook is suddenly completely blank
 
''Problem'':  You update to 4.6 and your addressbook is suddenly completely blank

Revision as of 17:49, 20 December 2010

Other languages:
Bahasa Indonesia • ‎Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎català • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎galego • ‎italiano • ‎polski • ‎português do Brasil • ‎svenska • ‎русский • ‎українська • ‎አማርኛ • ‎中文(中国大陆)‎ • ‎中文(台灣)‎

Diese Informationen wurden von Tobias Koenig, KDE-PIM Entwickler, zur Verfügung gestellt.

Einige Definitionen

Unter 'echten Daten' verstehen wir Daten wie Kontakte oder Ereignisse. Diese Daten werden entweder auf einem Groupware-Server oder in lokalen Dateien gespeichert. Wo genau, hängt von der Ressource ab, die Sie verwenden. Z.B. die Persönliche Kontakte Ressource speichert ihre Daten unter $HOME/.local/share/contacts, während die VCard Datei Ressource (welche zur Verwendung nicht empfohlen wird Face-smile.png) ihre Daten in $HOME/.kde/share/apps/kabc/std.vcf speichert.

Die zwischengespeicherten Daten sind Kopien der "echten Daten", die in der Datenbank für einen schnelleren Zugriff und Offline-Caching gehalten werden. Die Datenbank enthält auch die "Meta-Daten", die Management-Daten die Akonadi benötigt, um korrekt zu arbeiten.

Die Konfigurationsdaten sind die Daten für die Konfiguration des Akonadi-Server und für die einzelnen Ressourcen. Die Konfigurationsdaten für den Server sind unter $HOME/.config/akonadi abgelegt, die Konfigurationen für die Ressourcen sind meistens unter $HOME/.kde/share/config/akonadi_xyz_resourcerc# gespeichert (xyz ist der Name der Ressource und # ihre Instanz-Nummer).

Die Akonadi Server-Konfiguration besteht aus ein paar Dateien in dem Verzeichnis $HOME/.config/akonadi - dies kann durch die Umgebungsvariablen $XDG_DATA_HOME und $XDG_CONFIG_HOME geändert werden, welche standardmäßig auf $HOME/.local/share und $HOME/.config verweisen, falls diese nicht gesetzt sind. Dort ist die Information gespeichert welche Datenquellen und welche Hilfsprogramme aktiv sind, die dann gestartet und beobachtet werden (damit diese bei einem Absturz neu gestartet werden können) durch einen von Akonadis Server-Prozessen (akonadi-control). KDEs lokales Basisverzeichnis kann durch die $KDEHOME Umgebungsvariable geändert werden, welche standardmäßig auf $HOME/.kde verweist, falls diese nicht gesetzt ist (oder auf $HOME/.kde4 falls die Distribution den Standardwert durch Veränderungen am Code geändert hat).

Siehe

kde4-config --path data

Jeder Datenquellen-Handler (genannt Ressourcen) oder Helfer-Programm (genannt Agenten) kann seine eigene Konfiguration haben, obwohl einige Agenten oder Ressourcen nicht konfiguriert werden müssen. Die allgemeine Regel ist, dass für jeden Eintrag in $HOME/.config/akonadi/agentsrc gibt es eine entsprechende Konfigurationsdatei in $HOME/.kde/share/config. Zum Beispiel, wenn die [Instances] Sektion in agentrc einen Eintrag für akonadi_ical_resource_2 enthält, gibt es auch eine Konfigurationsdatei namens akonadi_ical_resource_2rc in dem KDE Konfigurationsverzeichnis.

Abhängig von der Art der Daten, werden diese Konfigurationsdateien für Ressourcen Datei-oder Verzeichnisnamen haben, die darauf hinweisen wo die Daten gespeichert werden. Gemeinsame Standorte sind KDEs Standard-Legacy-Dateien, z.B. $HOME/.kde/share/apps/korganizer/std.ics. Neue Standard-Standorte sind Dateien und Verzeichnisse in $HOME/.local/share, z.B. $HOME/.local/share/contacts.

Zurzeit (so wie in den aktuell freigegebenen Versionen) wird die Datenbank nur für Caching und die Speicherungen von strukturellen Informationen verwendet (z.B. zu welchem Adressbuch ein Kontakt gehört). Dies wird sich ändern, wenn Akonadi für E-Mail verwendet wird, da Statusinformationen wie gelesen/ungelesen dort ebenfalls gespeichert werden (es sei denn, das Backend ist auch dazu in der Lage, z.B. IMAP).

Organisation von Backups

So, jetzt müssen wir entscheiden was gesichert werden soll. Wenn Sie die echten Daten sichern möchten, dann kommt es auf die Ressourcen an, die Sie konfiguriert haben... wenn Sie einen Groupware-Server verwenden, dann sollte die Sicherung dort durchgeführt werden. Für Kontakte sind die Dateien unter $HOME/.local/share/contacts was Sie in der Regel benötigen.

Das Akonadi-Miniprogramm bietet Ihnen eine Backup- und Restore-Funktion. Dies sichert ihre Cache Daten, die nicht alle ihre Daten enthalten müssen. Es kann hilfreich sein, wenn Sie ein System 1:1 klonen möchten, dann können Sie die zwischengespeicherten Daten zusammen mit den echten Daten und der Konfiguration kopieren. Dadurch müssen Sie die Daten nicht wieder alle aus den Quellen (z.B. Groupware-Server) laden.

Untersuchen Sie Ihre Ressourcen

KRunner bietet Ihnen die Akonadi-Einrichtung an oder Sie können diese über das Akonadi-Miniprogramm im Systemabschnitt -> Einrichten aufrufen. Sie finden möglicherweise mehrere eingerichtete Ressourcen. Vielleicht finden Sie eine bezeichnet als

Adressbuch - Noch kein KDE Adressbuch konfiguriert.

Das ist die alte Kompatibilitäts-Brücke (wahrscheinlich durch ein Migrations-Werkzeug erstellt). Sie sollten diese entfernen!

std.vcf - Ready

Dies ist die VCard Datei Ressource, welche standardmäßig auf $HOME/.kde/share/apps/kabc/std.vcf verweist. Es wird nicht empfohlen diese zu verwenden, da Sie dann nicht von Akonadi profitieren.

Persönliche Kontakte - Offline

Das ist die bevorzugte Ressource für Ihre lokalen Kontakte, diese verweist auf

$HOME/.local/share/contacts

Beachten Sie, dass diese Offline anzeigen kann, obwohl Sie diese benutzen. Dies ist ein Anzeige-Fehler, und kann ignoriert werden.

Und wenn mehrere Komponenten Akonadi verwenden?

Wenn die restlichen Komponenten Akonadi verwenden, werden dann alle Daten unter $HOME/.local/share abgelegt? Das sollte die Backups vereinfachen. Nun, Kontakte und E-Mails werden dort jetzt gespeichert, ich weiß nicht wie der Plan für Ereignisse / Aufgaben ist, aber es würde Sinn machen diese dort auch zu speichern. Wir werden es im Gedächtnis behalten, wenn es dazu eine Diskussion gibt!

Problemlösung

Problem: You update to 4.6 and your addressbook is suddenly completely blank

Solution: This is new behaviour in 4.6 - you can choose whether to display specific addressbooks or all of them. In front of each addressbook name there is a checkbox. Use that to enable the addressbooks you want to use.

Ähnliche Seiten

Akonadi
Akonadi Problemlösung
KAddressBook

Content is available under Creative Commons License SA 4.0 unless otherwise noted.