Konsole

Jump to: navigation, search
This page is a translated version of a page Konsole and the translation is 84% complete.
Outdated translations are marked like this.

Other languages:Catalan 100% • ‎Danish 100% • ‎German 84% • ‎English 100% • ‎Spanish 81% • ‎French 82% • ‎Italian 97% • ‎Japanese 50% • ‎Russian 64% • ‎Turkish 97% • ‎Ukrainian 100% • ‎Chinese (China) 81% • ‎Chinese (Taiwan) 72%
Konsole
Konsole ist der Terminal Emulator für KDE

Contents

Merkmale

  • X Terminal Emulator
  • Erleichtert das Arbeiten in der Kommandozeile
  • Verwende verschiedene Profile für verschiedene Aufgaben.
  • Begrenze die Anzahl der Zeilen, die man zurückblättern kann, und speichere die Ausgaben in eine Datei.
  • Rechter Klick auf Links, um sie im Standard-Browser zu öffnen.
  • Öffne den aktuellen Pfad im Dateimanager.
  • Der Hintergrund kann transparent gemacht werden, sofern Desktop-Effekte aktiviert sind.

Konsole ist ein X Terminal Emulator für KDE, mit dem man die Kommandozeile bequem nutzen kann. Das Programm macht nicht nur eine mächtige Shell verfügbar, sondern erleichtert zudem das Arbeiten durch Profil-Management, Zurückblättern und Farbschemata einschließlich Transparenz-Effekte.

Konsole bietet zusätzlich ein eingebettetes KPart Terminal, das von anderen Anwendungen wie zum Beispiel Yakuake, Dolphin oder Kate verwendet wird. Dadurch wird den Anwendern eine einheitliche und vertraute Schnittstelle zur Kommandozeile angeboten.

Anleitungen und Tipps

Sprache

Mit Konslole kann man die Sprache leicht nach Deutsch ändern, zum Beispiel um Fehlermeldungen besser zu verstehen. Der Befehl lautet:

export LANG=de

Tastenkürzel

  • Registerkarte wechseln: Umschalt + Links bzw. Umschalt + Rechts (anders als in X-Chat, Firefox, Quanta, Kdevelop).
Note-box-icon.png
 
Note
Beachte, dass Quanta und Kdevelop Alt + Links bzw. Alt + Rechts verwenden. Andererseits hat die Kombination Umschalt + Richtung den Vorteil, dass sie auf nahezu allen Tastatur-Layouts mit einer Hand zu erreichen ist, während die Alt Taste manchmal nur auf der linken Seite zu finden ist (zum Beispiel in Deutschland).


  • Neues Unterfenster: Umschalt + Strg + T.

Benennen der Registerkarten

Doppelklick, um Tab umzubenennen

Wenn du häufiger viele Unterfenster verwendest, kann es hilfreich sein sie zu benennen. Wenn du auf den Reiter doppelt klickst, erscheint dafür ein Dialogfenster.

Profilmanagement

  • Wenn du ein neues Profil anlegen möchtest, wähle Einstellungen -> Profile verwalten... und klicke auf den Neues Profil... Knopf.
  • Gib auf der Registerkarte Allgemein den Namen des neuen Profils ein und wähle ggf. ein Symbol aus.
  • Wenn das Profil eine root konsole beschreiben soll, gib den folgenden Befehl ein:
    /bin/su -
Ktip.png
 
Tip
Dieser Befehl funktioniert nicht bei Distributionen, die sudo verwenden, wie zum Beispiel Ubuntu. In diesem Fall verwende den folgenden Befehl:
sudo su
oder stelle allen Befehlen, die root Rechte erfordern, ein sudo voran.


  • Die Schriftgröße kann auf der Erscheinungsbild Registerkarte eingestellt werden.
Ein Profil bearbeiten
  • Im Profile verwalten Fenster kannst du einen Haken setzen, wenn dieses Profil im Dateimenü angeboten werden soll.

Ktip.png
 
Tip
This command will not work on any distro that uses sudo (like Ubuntu). On such distributions use:
sudo su
or just prepend all your commands that requires superuser privileges with sudo.


  • Font size can also be changed on the Appearance tab.


Editing a profile
  • On the Manage Profiles screen you can add or remove a star, which controls whether that profile is to be offered on the File menu.

Siehe auch

Hilfe bei der Entwicklung

Wenn Sie daran interessiert sind bei der Entwicklung von Konsole zu helfen, schauen Sie nach wie man dem Konsole-Team helfen kann.

Schlagwörter

Terminal Emulator, Kommandozeile, CLI, Shell


This page was last modified on 19 February 2014, at 16:37. This page has been accessed 6,534 times. Content is available under Creative Commons License SA 3.0 and the GNU Free Documentation License 1.2.