Tutorials/Compose-Taste

This page is a translated version of the page Tutorials/ComposeKey and the translation is 100% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎català • ‎dansk • ‎português do Brasil • ‎українська • ‎中文(中国大陆)‎

Einleitung

Die Compose-Taste wird verwendet um Zeichen auf der Tastatur zu tippen, die normalerweise nicht verfügbar sind. Solche Zeichen können "Umlaute", ein "Längezeichen" oder Akzente auf Buchstaben werden:

Weitere Informationen finden Sie in dem Abschnitt Verknüpfungen und weitere Informationen weiter unten.

Die Änderungen werden unter (fast) allen Anwendungen, einschließlich der Arbeitsflächenumgebung, Browser, LibreOffice, sowie viele Konsolen / Nur Text-Anwendungen, funktionieren.

Die folgenden Anweisungen werden eine Compose-Taste einrichten, die auf die rechte Logo-Taste gelegt wird (auf den meisten Tastaturen ist dieses Logo das Windowslogo).

Plasma Arbeitsbereich

System-settings-compose.png

  • Wählen Sie Eingabegeräte und dann Tastatur.
  • Klicken Sie dann auf den Erweitert-Reiter.
  • Markieren Sie das Ankreuzfeld neben Tastatureinstellungen ändern.
  • Klicken Sei auf das Icon-breeze-go-next.png Symbol neben Position of Compose key.
  • Markieren Sie das Ankreuzfeld neben der Taste, die Sie zur Compose-Taste machen wollen.

Konfiguration über das Terminal

̣

Hinweis
Die folgenden Informationen sind alt und funktionieren nur auf Debian-basierenden Systemen. Falls Sie das Folgende ergänzen oder berichtigen können, zögern Sie nicht dieses zu tun!


Um dies richtig zu tun, werde ich versuchen den "ganzheitlichen" Weg über das Terminal zu gehen:

  • Rekonfigurieren der Konsole für die benutzte Tastatur und Zeichencodierung. Um dies durchzuführen geben Sie dies in ein Text-Terminal oder die Konsole ein.
$ sudo dpkg-reconfigure console-setup
  • Befolgen Sie diese Schritte der Konfiguration:
    • Wählen Sie Ihre Tastatur (hier eine Standard 104 US-Tastatur)
    • Wenn Sie einen !AltGr-Tasten-Ersatz wünschen, wählen Sie ihn

∗ Wählen Sie die Taste, die Ihre Compose-Taste sein soll. Ich benutze die Symboltaste rechts.

Ich würde lieber die Symboltaste links nutzten, aber diese ist in den Konsoleneinstellungen nicht verfügbar. Aber in der grafischen Fenster-Umgebung (KDE Plasma) ist dies möglich.

    • Wählen Sie als Konsolen-Kodierung UTF-8
    • Wählen Sie welcher Zeichensatz auf der Konsole verfügbar sein soll. Ich nutze Kombiniert - Latein, slawisches Kyrillisch, Hebräisch, einfaches Arabisch.

      Ich denke, dass die Auswahl mir die gewünschten Zeichen bietet.

    • Wählen Sie welche Konsolenausgabe Sie wünschen (was immer Sie möchten, um sicher zu gehen kann man die gegebenen aktuellen Standardwerte nutzen)
    • Eine neue Initial RAM-Disk für den nächsten Start wird nun erstellt.

Einstellungen für GTK-Anwendungen (Gnome, Firefox, etc)

Hinweis
Die folgende Anleitung ist möglicherweise nicht mehr zutreffend. Falls GTK-Anwendungen nicht auf Anhieb funktionieren schauen Sie bitte unten im Problemlösungsberich nach.


Anwendungen, die auf GTK setzen, wie beispielsweise Firefox und Gnome-Anwendungen unter Ubuntu, verwenden üblicherweise "SCIM" als Eingabemethode. Nicht aber "XIM" (X Input Method), die auf die Einstellungen unter (X)Compose zurückgreift. Aus diesem Grund kann es sein, dass die "a" und "o" Makron-Zeichen die weiblichen / männlichen Ordinale "ª" und "º" vermissen lassen. Um eine richtige Funktion zu gewährleisten, muss in der GTK-Anwendung eingestellt werden das "XIM" benutzt werden soll.

kurzfristige Einstellung

Für eine einzelne Anwendung brauchen Sie nur die Umgebungsvariable GTK_IM_MODULE für diese Anwendung auf xim zu ändern:

$ GTK_IM_MODULE=xim firefox

Etwas weitreichender kann dieses für eine einzelne Shell-Sitzung wie folgt erreicht werden:

$ export GTK_IM_MODULE=xim

Natürlich kann dieses auf dauerhaft geschehen durch Bearbeitung der ~/.bash_profile auf Basis der einzelnen Benutzer oder für alle Benutzer in der /etc/environment. Das ist jedoch der weniger elegante Weg, ein deutlich eleganterer Weg folgt unten.

dauerhafte Einstellung

  • Kopieren Sie die Einstellungsdatei /etc/X11/xinit/xinput.d/default nach /etc/X11/xinit/xinput.d/xim
$ sudo cp /etc/X11/xinit/xinput.d/default /etc/X11/xinit/xinput.d/xim
  • Bearbeiten Sie die Datei /etc/X11/xinit/xinput.d/xim indem Sie die Eingabemethode für GNOME und KDE auf xim setzen
...
 GTK_IM_MODULE=xim
 QT_IM_MODULE=xim
 ...
  • Erstellen Sie einen Link auf die Locale all_ALL (oder nur für eine andere gewünschte Locale):
$ sudo ln -sf /etc/X11/xinit/xinput.d/xim /etc/X11/xinit/xinput.d/all_ALL

Falls Sie eine auf Debian basierende Distribution verwenden, versuchen Sie stattdessen bitte folgendes:

$ sudo update-alternatives --verbose --install /etc/X11/xinit/xinput.d/all_ALL xinput-all_ALL /etc/X11/xinit/xinput.d/xim 20
  • Nach einem Neustart des X-Servers sollte alles funktionieren.

Zusätzliche Verbesserungen der XCompose Map

Nun nachdem Sie XIM verwenden, können Sie weitere Verbesserungen an der XCompose Eingabe-Map vornehmen. Siquee können weitere Zeichen hinzufügen oder Zeichen an einen bequemeren Ort verschieben, etc.

Um dieses zu erreichen, folgen Sie diesen Schritten:

  • Erstellen Sie die Datei ~/.XCompose und fügen die folgenden Zeilen hinzu:
# ~/.XCompose
 # This file defines custom Compose sequences for Unicode characters
# Import default rules from the system Compose file: include "/usr/share/X11/locale/en_US.UTF-8/Compose"
# To put some stuff onto compose key strokes: <Multi_key> <minus> <greater> : "→" U2192 # Compose - > <Multi_key> <colon> <parenright> : "☺" U263A # Compose : ) <Multi_key> <h> <n> <k> : "hugs and kisses" # Compose h n k <Multi_key> <less> < p> : "< p>

" # Compose < p
  • Bitte melden Sie sich ab und wieder an. Ein kompletter Neustart ist nicht erforderlich. Sie können jetzt die neu definierten Tastenkürzel mit der Compose-Taste verwenden. Wie Sie sehen funktioniert es auch mit längeren Zeichenketten.

Eingabe von Makron, Umlauten, Akzent, ...

Im Folgenden verstehen wir unter Compose diejenige Taste, die Sie zur Compose-Taste bestimmt haben, z. B. die Taste mit dem "Logo".

  • Makron
Compose + Umschalt + Bindestrich dann den  <Vokal >

oder

Compose + Unterstrich dann den  <Vokal >

āēīōū ĀĒĪŌŪ


  • Umlaute
Compose + Umschalt + <einfaches Anführungzeichen> dann den <Vokal>

oder

Compose + <doppelte Anführungszeichen> dann den <Vokal>

äëïöü ÄËÏÖÜ


  • Das deutsche "Ess-Zett" erzeugen Sie über
Compose dann s und nochmal s

ß


  • Weiter Kombinationen finden Sie in der Datei /usr/share/X11/locale/en_US.UTF-8/Compose

Problemlösung

Die Compose-Taste funktioniert nicht in GTK-Anwendungen

Löschen Sie in .xinputrc die Zeile mit dem folgenden Inhalt: run_im ibus. Dann starten Sie ihren Rechner neu oder melden sich von der aktuellen Sitzung ab und wieder an.

Weitere Informationen

Deutsche Texte

Englische Texte


This page was last edited on 4 June 2020, at 19:20. Content is available under Creative Commons License SA 4.0 unless otherwise noted.
-->