Glossar

Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Glossary and the translation is 49% complete.

Other languages:
català • ‎čeština • ‎dansk • ‎Deutsch • ‎Ελληνικά • ‎English • ‎español • ‎فارسی • ‎suomi • ‎français • ‎Bahasa Indonesia • ‎italiano • ‎日本語 • ‎Lëtzebuergesch • ‎Nederlands • ‎português • ‎português do Brasil • ‎русский • ‎svenska • ‎українська • ‎中文(中国大陆)‎ • ‎中文(台灣)‎

Diese Seite dient einer nicht technischen Referenz und zusätzlich enthält sie Links zu weiteren Informationen und Demonstrationen. Sehen Sie sich dazu auch die Jargondatei an.

Aktivitäten

Aktivitäten sind Zusammenstellungen von Plasma Miniprogrammen und haben ihre eigenen Hintergrundbilder. Ein bisschen wie Virtuelle Arbeitsflächen, aber nicht ganz.
Zum Beispiel Sie haben eine Arbeits-Aktivität die RSS-Feeds anzeigt, eine Notiz mit ihren Aufgaben, eine "Ordner-Ansicht" mit Dateien für Ihre Arbeit und ein unaufdringliches Hintergrundbild.
Daneben haben Sie Freizeit-Aktivität, die Vorschauen auf Familenfotos und Hunde enthält, RSS-Feeds von ihren bevorzugten Blogs, eine Ordner-Ansicht die Ihre Filmsammlung zeigt, ein Miniprogramm für Twitter und natürlich das Hintergrundbild mit Iron Maiden, dass Sie schon seit den frühen 80'ern lieben.
Um Punkt 17.00 Uhr schalten Sie von Ihrer Arbeits-Aktivität auf die Freizeit-Aktivät um.

More Information:

Akonadi

The data storage access mechanism for all PIM (Personal Information Manager) data in KDE. This allows various applications to access the required information in one place. Note that use of Akonadi does not change data storage formats (vcard, iCalendar, mbox, maildir etc.) - it just provides a new way of accessing and updating the data.
Die Hauptgründe für das Design und die Entwicklung von Akonadi sind technischer Natur, z.B. um einen einzigen Weg zu haben um PIM-Daten (Kontakte, Kalender, E-Mails, ...) von verschiedenen Applikationen zu erreichen (z.B. KMail, KWord, ...). Dadurch wird es vermieden hier und da ähnlichen Programmcode zu schreiben.
Ein weiterer Grund ist es GUI Applikationen wie KMail von dem direkten Zugriff auf externe Ressourcen, wie z.B. Mail-Server, zu entkoppeln - welches in der Vergangenheit ein Hauptgrund für Fehlerreporte / Wünsche mit Hinblick auf Geschwindigkeit und Verfügbarkeit war.

More Information:

Baloo

Baloo is a file indexing and search service that Dolphin and Elisa use to get metadata for files and to allow global searches. In a terminal type, balooctl check to find out whether an index was created already. balooctl disable and balooctl status are helpful instructions as well.

More Information:

Breeze

Breeze is the default theme starting with Plasma 5.

More Information:

Containment

Ein Containment ist eine Zusammenfassung von Miniprogrammen. Jedes Containment verwaltet das Layout und die Konfigurationsdaten der zugeordneten Miniprogramme, unabhängig von anderen Containments.
Das Endergebnis ist, dass Sie Miniprogramme aufgrund ihrer Tätigkeiten in einem Containment zusammenfassen können und nicht darüber in welchem Verzeichnis diese abgelegt sind.

D-Bus

An inter-service messaging system. D-Bus allows multiple programs to Developed by Red Hat®, it was heavily influenced by KDE3's DCOP, which it supersedes.

More Information:

Dolphin

The default file manager in KDE Plasma. It has a side panel (Places), but navigation is mainly by the breadcrumb trail above the main window. It has various advanced features such as split windows and individual views in different windows. Mounting and umounting USB devices can be done in the side-panel. Other directories can be added to the Places panel. A Tree view is also possible.

More Information:

Flake

Flake is a programming library to be used in Krita and Calligra. Functionally, it provides Shapes to display content and Tools to manipulate content. Shapes can be zoomed or rotated and can be grouped to work as a single Shape, around which text flow is possible.

More Information:

Get Hot New Stuff

Get Hot New Stuff (GHNS) ist ein offener Standard, der es Anwendern einfach macht verschiedene Erweiterungen für ihre Anwendungen herunterzuladen und zu installieren. Unsere Umsetzung von GHNS wird durch Plasma verwendet (z. B. um neue Arbeitsflächen-Themen zu erhalten) und von vielen weiteren Anwendungen und Widgets.

More Information:

Home Verzeichnis

Das ist die Stelle in ihrem System, wo alle Ihre Dateien gespeichert sind. Sie können Ihre Dateien außerhalb dieses Verzeichnisses speichern, aber alle Anwendungen sind so konfiguriert, dass dieses Verzeichnis als Ort vorgeschlagen wird, um Ihre Dateien zu speichern. Es ist einfacher, wenn Sie ihre Dinge hier speichern.

More Information:

KHTML

KHTML is a HTML rendering engine that was the base of WebKit, the engine that powers many browsers still in use today (e.g. Safari).

Kirigami

Kirigami is a set of components allowing developers to create applications that looks good and works well on mobile platforms as well as on the desktop.

More Information:

Kickoff

Kickoff is a launch menu in KDE Plasma in which apps are sorted by functional groups. Right-click also offers the possibility of adding applications to the desktop or panel. Rapid access to a less-used application is made possible with the search box. There are also alternatives, such as the fullscreen app dashboard.

More Information:

KJS

Die JavaScript Engine der KDE Plattform.

KInfoCenter

KInfoCenter originated as part of KControl standing alone from KDE 3.1. It can display data about your system such as energy usage, hardware info and many more.

More Information:

KIO

KDE Input/Output framework provides a single API for operating on files, whether local or on a remote server. Additionally, KIO Slaves provide support for individual protocols. Some particularly useful ones are http, ftp, sftp, smb, nfs, ssh (fish), man, tar, google drive, and zip.

More Information:

Kiosk

  • Kiosk is a framework for restricting user capabilities on a KDE platform system, ideal for use in locked-down environments such as Internet cafés. It has been unmaintained for quite some time now.

KPart

Ein KPart ist eine einzelne Komponente des KDE-Plasma-Desktop und ermöglicht es Anwendungen ihre Funktionen anderen Anwendungen zur Verfügung zu stellen. KParts erlaubt es KMail und KOrganizer sich (als Plug-Ins) in der Kontact-Suite zu integrieren oder ermöglicht es KHTML Webseiten in Akregator darzustellen.

Kross

Kross ist ein Framework für Scriptsprachen, dass die Unterstützung für mehrere Scriptsprachen ermöglicht. Ein Plugin-System ermöglicht die Unterstützung weiterer Sprachen in der Zukunft.

KRunner

The mini-command-line that is accessed from the Classic menu, the keyboard shortcut Alt+F2, or a right-click on the desktop.

More Information:

KWin

KWin is the window manager of KDE. This is where window decorations can be changed and themes applied.

More Information:

Pager

Ein Pager (Arbeitsflächen-Umschalter) ist ein kleines Programm oder ein Miniprogramm für die Kontrollleiste, dass die Position der Fenster auf ihrer Arbeitsfläche (Desktop) anzeigt. In der Regel, wenn Sie mehrere Virtuelle Arbeitsflächen haben, wird eine Übersicht aller Arbeitsflächen angezeigt.

Panel

See Kicker. In KDE Plasma the name "kicker" is dropped, and the name "panel" is the norm. "Applets"; are largely replaced by Widgets

More Information:

Phonon

A cross-platform multimedia API, interfacing with existing frameworks, such as gstreamer and xine engines.

More Information:

Plasma

Plasma is the desktop environment from KDE. It is the part of the desktop that you can see. Plasma also acts as a glue between panels, plasmoids and Kickoff. Plasma Mobile allows Plasma to run on smartphones and uses the same underlying code base.

More Information:

Qt

(Pronounced "cute") A framework/toolkit for writing cross-platform applications. It is used by many cross-platform applications such as Krita, GoogleEarth and many others. Qt forms the underlying library KDE software is built on.

More Information:

Solid

Solid bietet eine einheitliche API für das Hardware-Management. Die Hardware ist in Domänen gruppiert. Die grundlegenden Domänen beziehen sich auf HAL, NetworkManager und den Bluetooth Stack. Dadurch das die Backends für Solid als Plug-Ins realisiert sind, hilft Solid den Entwicklern weniger Code schreiben zu müssen, der zudem dann auch noch plattformübergreifend ist.

More Information:

System Settings

The system settings are the unified place where you can change and customize many aspects of the Plasma desktop and KWin such as icon themes, desktop effects and shortcuts.

More Information:

Threadweaver

Diese Thread Programm-Bibliothek verteilt die Arbeit auf mehrere Prozessorkerne, wenn diese verfügbar sind und priorisiert die Arbeit bevor diese zur Ausführung bereitgestellt wird. ThreadWeaver bietet eine High-Level Job-Schnittstelle für Multithread-Programmierung.

More Information:

Virtuelle Arbeitsflächen

Ein beliebtes Konzept der Unix-basierten Window-Manager sind die virtuellen Arbeitsflächen (Desktops). Das heißt, Sie haben nicht nur einen Bildschirm, um ihre Fenster / Programme abzulegen, sondern mehrere. Wenn Sie zu einer anderen Arbeitsfläche wechseln (in der Regel mit einem Pager), sehen Sie dort nur die Fenster, die Sie auf der neuen Arbeitsfläche geöffnet oder dorthin verschoben haben. Ein Fenster kann auch angeklebt werden, so dass es auf allen virtuellen Arbeitsflächen sichtbar ist.

WebKit

HTML rendering engine, originating from a fork of KHTML. Adopted by Apple and developed for Safari.

More Information:

Widget

Collins English Dictionary: Any small mechanism or device the name of which is unknown or temporarily forgotten. In KDE-Software Begriffen ist ein Widget (Miniprogramm) eine einzelne Komponente auf der Oberfläche. Andere analoge häufige Namen sind auch Applet or Gadget. Superkaramba-Themen, Apple's Dashboard, Google Gadgets, Yahoo Widgets, Vista Sidebar Widgets, Opera Widgets sind Beispiele für andere Widget-Systeme (von denen einige durch Plasma ebenso unterstützt werden).

X Server

The X Server represents a basic layer upon which the various GUIs like the KDE Plasma desktop are built. It manages the basic mouse and keyboard input (from the local host as well as from remote hosts) and provides elementary graphic routines to draw rectangles and other primitives.

XMLGUI

Ein Framework für Programmierer um Benutzerschnittstellen zu entwerfen. Es wird vorwiegend von KPart verwendet.

More Information:



This page was last modified on 9 March 2019, at 15:30. Content is available under Creative Commons License SA 4.0 unless otherwise noted.